PHILOSOPHIE

SPRACHUNTERRICHT

Sprachen haben mich sehr weit gebracht und haben mir Türen geöffnet zu tollen Jobs.

Um meine Auslandsreisen bezahlen zu können, habe ich mit 19 Jahren mein erster Sprachunterricht gegeben.
30 Jahre später hab ich es endlich erkannt, dass ich dieses Hobby professionell ausüben möchte.

Auf Reisen, im Büro, an der Rezeption oder im Verkauf braucht es NICHT die ganze Grammatik. Wichtig ist es, sich unterhalten und verstehen zu können.
Das Ziel, was ich mit abclingua habe ist es, dass sich die Schüler unterhalten- und verstehen können.
Gruppenkurse haben meistens ein eigenes Tempo, verschiedene Niveaus in einer Klasse und eine Zeitspanne die eingehalten werden muss. Der Unterricht bei abclingua passt sich den Schülern an, die Menge der Hausaufgaben bestimmen SIE. Diese Flexibilität ist was die Kunden bei abclingua schätzen und wollen.

Dies gilt natürlich nicht für LAP-Schüler, welche genau die Grammatik beherrschen müssen. Hier halten wir uns an die Zielvorgaben der Berufsschulen. Themen die nicht „sitzen“ werden nochmals erklärt und mit Übungen gefestigt. Der Vorteil der Schüler ist, dass sie die ganze Aufmerksamkeit erhalten und können fragen und nachfragen was und wie oft sie wollen, ohne sich von der Klasse gestört zu fühlen.

ÜBERSETZUNGEN

Google Translator, Syntax, Leo oder andere Übersetzungsprogramme können Übersetzungen einfach und schnell machen. Wir arbeiten sehr gerne damit um schneller und effizienter zu arbeiten. Wörter haben allerdings in jeder Sprache, mehrere Bedeutungen (Polysemie), setzt man das falsche Wort ein, kann dies zu unverständlichen und peinlichen Situationen führen.

Sprachen sind sehr kreativ und flexibel, jeder hat sein eigener Stil. Die Leser müssen aber verstehen, was gemeint ist und, noch wichtiger, die Firmen/Personen die den Text geschrieben haben, müssen sich darauf verlassen können, dass die Aussage nach deren Sinn übersetzt wird.

Ich habe keine Ausbildung zur Übersetzerin gemacht und möchte dies auch nicht. Ich arbeite mit Partnern zusammen, die mir in rechtlichen oder spezifischen Fällen aushelfen können. Für viele nationalen und internationalen Firmen durfte ich seit Jahren Übersetzungen vornehmen. Referenzen gebe ich gerne auf Anfrage an.

BEWERBUNGEN

Es geht nicht nur darum, dass man den Job wechseln will. Es geht um viel mehr, wenn man den richtigen Job will.

Was sucht man genau, welche Stärken will man einsetzen und welche Schwächen können zu einem Vorteil werden. Was ist man bereit zu ändern und, vor allem, was muss in der Bewerbung stehen. All diese Fragen gehen wir durch, schauen uns Inserate an, Ihre Zeugnisse und Diplome. Sie glauben nicht, wie viele Fragen Sie danach beantworten können.

Warum hat man vor einem Vorstellungsgespräch so Respekt? Würde man Sie einladen, wenn man sich nicht reichlich über Ihre Person Gedanken gemacht hätte und sich sicher ist, dass es mit Ihnen funktionieren könnte? Das einzige was Sie machen müssen ist, sich mit Informationen zudecken und einen Plan haben, wie Sie sich in diesem Job einbringen möchten.

Das Ziel von abclingua ist in diesem Bereich, dass Sie sich besser kennen lernen und sich im Klaren sind, was Sie von der Zukunft erwarten. Alleine ist es schwierig auf aussagekräftige Antworten zu stossen, lassen Sie es uns zusammen versuchen.

KORREKTUREN

Administration:
Kleinfirmen verfügen nicht über verschiedene Abteilungen. Ihr Kerngeschäft ist das absolut wichtigste. Administration muss trotzdem erledigt werden und wer es nicht mag, wird Mühe damit haben.

abclingua möchte, dass sich diese Firmen auf Ihr Hauptgeschäft konzentrieren können und „lästige“ Administration abgeben. Eine Dienstleistung die Sie beziehen können, wenn sie Sie benötigen. Nicht mehr und nicht weniger.

Korrekturen / Lektorat:
Rechtsschreibung Hilfe! Alle haben wir die Grammatik gelernt aber, kennen wir alle Regeln und Ausnahmen noch?
Gerade bei Diplomarbeiten können zu viele Fehler, grosse Abzüge bei der Bewertung bedeuten. Das lohnt sich nicht. Kundenkorrespondenz oder Werbung die fehlerhaft ist, hinterlässt ein unprofessionelles Gefühl. Dabei ist es ein äusserst wichtiger Punkt.

Es ist oft nicht einfach zu unterscheiden wie gewisse Wörter geschrieben werden.
„Wir sehen uns morgen am Morgen“? oder „Wir sehen uns Morgen am Morgen“?
„Ich bin zurzeit nicht da“ oder „Ich bin zur Zeit nicht da“?
„Wir müssen um 14.00 zurücksein“ oder „Wir müssen um 14.00 zurück sein“?
„Heute 20% Rabatt“ oder „Heute 20 % Rabatt“?
Wo soll das Komma stehen? Braucht es überhaupt eins?

Zerbrechen Sie sich nicht den Kopf damit. Lassen Sie „wichtige“ Texte korrigieren, so sind Sie auf der sicheren Seite.